Zu zwei neuen Arbeiten von Behrouz Varghaiyan

«Sommer 2009. Im Freien, im Schatten des Vordachs seines Turmateliers ist Behrouz Varghaiyan daran, die Schweissnähte übermannshoher eiserner Stelen zu schleifen. Ein vielgestaltiges Schrottlager, gleich dahinter die Natur mit Büschen und Bäumen – in dieser Umgebung überrascht vielleicht diese exakte Reihung senkrechter kubischer Pfosten. Auch in Behrouz Varghaiyans Œuvre, scheint mir, ist diese Arbeit ungewohnt, auch wenn zu sagen ist, dass es das ‹Gewohnte›, die ein für allemal festgelegte bildnerische Sprache, bei ihm eben gerade nicht gibt. In präziser Rechtwinkligkeit und Gleichförmigkeit folgen sich die sechs Vierkantstelen, einzelne freistehend, andere einmal unten, einmal oben durch einen waagrechten Balken verbunden. Erst am Ende der Reihe erlaubt sich der Bildhauer anscheinend so etwas wie einen ‹Schnörkel›; aber auch der ist rektangulär. Wie ein Kran ragt ein horizontaler Arm aus und findet erst nach mäandrierenden Knicken im rechten Winkel die vertikale Stütze, die zum Stehen eine grosse kreisrunde Bodenplatte benötigt. Eine stereometrisch-konkrete Plastik also, beinahe reduziert auf Primärstrukturen, man könnte eine gewisse Nähe zu Max Bills Pavillon-Skulpturen vermuten. Es braucht schon den Kommentar des Künstlers, der mir die Augen für eine zweite, eine dritte Dimension öffnet. Bei dieser scheinbar einfachen Stelenfolge handelt es sich um Zeichen der arabischen Schrift, um die geometrische und räumliche Kalligrafie von ‹Allahu akbar›: Gott ist gross.»

aus dem Essay von Dr. Uli Däster

FORTSETZUNG BUCHBESCHRIEB | BÜEZ

zurück

02
03
04
05
06
07
08
09
01

EINBLICKE | BÜEZ

zurück
 

Behrouz Varghaiyan, 1956 in Täbris, Iran, geboren, zog nach dem Abitur an der Ecole des Beaux Arts in Täbris zuerst nach Italien, dann nach Frankreich. 1984 absolvierte er das Diplom an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux Arts in Paris. Seit 1986 ist er freischaffender Künstler in den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Kunst am Bau. Behrouz Varghaiyan lebt und arbeitet im Kanton Aargau. Er ist Mitglied der Visarte Aargau.

BIOGRAFIE | BÜEZ

zurück